Stettiner Straße 12
44263 Dortmund

Tel: 0231 286 736 30
Fax: 0231 286 736 36

goethe-gymnasium@stadtdo.de

Goethes Eltern

Goethe-Gymnasium Dortmund

Liebe Eltern!

Wir begrüßen Sie – und natürlich auch Ihre Kinder – herzlich am Goethe-Gymnasium Dortmund! Schön, dass Sie sich für unsere Schule entschieden haben!

"Wir“ - das sind:
Astrid Sturm (Schulpflegschaftsvorsitzende, rechts) und ihre beiden Vertreterinnen Nicole Fischer (Mitte) und Stephanie Assmann (links).

Gemeinsam im Team vertreten wir mit großem Engagement und sehr viel Freude die Elternschaft des Goethe-Gymnasiums. Unterstützt werden wir als Mitglied durch die Landeselternschaft der Gymnasien in NRW e.V., sowie der Stadteltern. Informationen werden von uns per Email weitergeleitet oder sind hier zu finden oder auch hier.

Wir pflegen einen engen Kontakt zu Schulleitung, Lehrerkollegium und  Schülervertretung. Hier erfahren wir einen intensiven Austausch sowie viel Unterstützung und Entgegenkommen - ein ausgesprochen produktives Miteinander.

Wir würden uns freuen, wenn Sie zu den Eltern gehören, die Interesse daran haben, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen und sich für eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schülern, Lehrern und Eltern zu engagieren. Ein solches Engagement wird uns am Goethe-Gymnasium sehr leicht gemacht, ausdrücklich erwünscht und gefördert.

Falls Sie also die Elternschaft unterstützen möchten, sind Sie uns herzlich willkommen, es gibt hierfür vielfältige Möglichkeiten: z.B.

Zu allen Fächern gibt es Fachkonferenzen, zu deren Sitzungen in der Schule auch die Eltern eingeladen werden, die in diese Fachkonferenz gewählt wurden. Bei der ersten Klassenpflegschaft werden entsprechende Listen verteilt, in die sich interessierte Eltern eintragen können.

Mischen Sie sich ein und mischen Sie mit!

An einem Tag kommt Luka nach Hause und ruft: „So geht das nicht weiter in der Schule. Ihr müsst was tun!“ Er erklärt, was ihn beschäftigt und Sie fangen gemeinsam an nachzudenken, was sie gerne ändern würden. „Aber wie sollen wir das umsetzen, ist das nicht zu schwierig?“ fragen Sie sich.

Es wäre doch toll, wenn es eine Schule gäbe, an der

  • Elternmitwirkung erwünscht ist
  • eine gute und konstruktive Zusammenarbeit aller, die am Schulleben teilnehmen, gelingt
  • die Beteiligung der Elternschaft ein aktiver Bestandteil des Schullebens ist
  • ein vertrauensvolles Miteinander herrscht
  • Elternzusammenarbeit als ein kooperatives, partnerschaftliches Verhältnis zwischen Eltern, Lehrkräften und Schulleitung verstanden wird
  • phantasievolle Anregungen und Ideen gedeihen
  • wiederkehrende Treffen des Elternteams stattfinden, in denen Gedanken und Ideen ausgetauscht werden

Und nun die gute Nachricht: Die Schule ist das Goethe Gymnasium! Viele Aktivitäten werden gemeinsam mit der Elternschaft gestaltet und sind nur mit Hilfe und Mitarbeit der Eltern durchführbar.
Was wir bereits geschafft haben:

  • den „Tag der offenen Tür“ neu gestaltet
  • die Homepage zu den Auslandsaufenthalten und Arbeitsgemeinschaften überarbeitet
  • eine Liste mit möglichen Praktikumsplätzen erstellt
  • der Förderverein hat sich aufgrund eines Spendenaufrufs über neue Tassen gefreut
  • eine neue Popcornmaschine sowie zwei anstehende Wasserspender  organisiert (in Zusammenarbeit  mit dem Förderverein und der Schülervertretung)
  • Einige weitere Projekte sind in Planung.

Durch die vielfältige Mitarbeit (ohne verpflichtend eine Aufgabe zu übernehmen) können Sie die Schule, die anderen Eltern und vor allem das Schulleben besser kennen lernen. Es bedeutet Luka und sicherlich anderen Schülerinnen und Schülern viel, wenn ihre Familien Anteil am Schulalltag nehmen und Erfahrungen teilen. Kommen auch SIE das nächste Mal vorbei, wenn das Elternteam einlädt und bringen sich mit Engagement, Enthusiasmus und Elan ein. Es ist nicht schwer.

Ein Dankeschön vorab und viele Grüße

Das Elternteam

Hier handelt es sich um eine langjährige, etablierte Tradition. Alle Klassen und Stufen sind beteiligt und leisten an Ständen ihren Beitrag durch den Verkauf von Gebasteltem, Büchern oder auch Gebäck. Auch für das leibliche Wohl wird durch die Cafeteria und Stände gesorgt. Der Erlös geht komplett an die Franziskaner und deren Schulprojekt in Brasilien. Dieser Nachmittag wird durch die Eltern organisiert.

Kernlehrpläne Sekundarstufe I und II

Goethe Gymnasium Dortmund

Goethe-Gymnasium-Dortmund | Impressum | Kontakt